V  e  r  s  t  a  e  r  k  u  n  g     F  i  b  e  r     A  s  s  o  c  i  a  t  i  o  n

Über Uns

VFA ist auf dem europäischen Markt seit dem 1982 anwesend und sie hat sich in der Herstellung von Polypropylenfasern seit dem 1988 spezialisiert. Zum ersten hat sie sich besonders an die Estrichbranche gewandt und sie hat auf den Markt eine fibrillierte Faser eingeführt, die dank ihrer hohen Qualität VFA erlaubt hat, in der Zeit eine ständige Kundenzielgruppe zu halten, und die auch jetzt ihr Spitzprodukt in der Branche bleibt.

Dadurch ist es möglich gewesen, sich 90% an die ausländischen Märkte zu wenden, zum ersten an die Schweiz und die deutschsprachigen Länder, wo es schon notwendig war, bestimmte Vorschriften und Qualitätsanforderungen zu erfüllen.

Die positive Resonanz hat VFA erlaubt, ein gutes und noch heute anwesendes Handelsnetz zu bilden, zu dem einige der bekanntesten Handelsgruppen im Baubereich gehören und von dem VFA auch Vertragslieferanten geworden ist.

Am Anfang der 90er Jahre hat VFA entschieden, einen komplizierteren Markt herauszufordern: den Betonbereich. VFA hat gedacht, ein innovatives Produkt herzustellen und zu patentieren, das bei niedrigen Dosierungen hohe Leistungen ermöglichen könnte. Das hat VFA erlaubt, sich immer mehr zu spezialisieren und auch besondere Branche, wie Mörtel, Industrieestriche, Industriefußboden und Transportbeton zu erwerben. Am Ende der 90er Jahre war das Produkt auch in der Herstellung von Leichtbetonfertigwänden verwendet. VFA ist damit ein zuverlässiger Lieferant von einem Produkt mit ständiger Qualität für viele Unternehmen geworden, die an einer technologischen und innovativen Entwicklung ihrer eigenen Produkte interessiert waren. Trotz der guten Ergebnisse hat VFA ihr Produkt immer weiterentwickelt, um sich an den strengeren Sicherheitsanforderungen der europäischen Richtlinien und Normen anzupassen.

Dafür und um ein innovatives und technologisches Produkt immer anbieten zu können, arbeitet VFA zusammen mit Universitäten und Instituten, die in der Forschung neuer Materialen oder Technologien hoch spezialisiert sind.

Wegen einer Schrumpfung des europäischen Marktes in den letzten Jahren sind die Materialanforderungen am meisten im Estrichbereich geändert. Deswegen und um die Kunden anders zu erfüllen hat VFA zum ersten eine multifilamente Faser in ihrer Produktion hinzugefügt. Danach hat sie sich, auch dank der Mitarbeit mit wichtigen Firmen im Glasbereich, in der Verteilung von AR- und E-Glasfasern und Rovings spezialisiert, mit denen sie auch Kunden im Gipsbereich erworben hat.

Zum letzten hat VFA aufgrund der grossen Erfahrung mit Glasfasern entschieden, auf den Markt auch die Fasermischungen einzuführen.

Heute ist VFA auf allen europäischen deutsch-, französisch, und spanischsprachigen Ländern anwesend und in den letzten Jahren hat sie ihren Markt auch in Ost- und Nordeuropa entwickelt.